.

Aktuelles aus der Abteilung (April bis Juni 2011)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 16.6.2011 aktualisiert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 5. Mai 2011 (Von Klaus Michalski)
Bremervörder Leichtathleten starten erfolgreich in die Freiluftsaison
Svea Knoop und Janosch Bieck erfüllen in Wehdel Normen für Landesmeisterschaften

Bremervörde
(bz). Ein gelungener Einstieg in die Freiluftsaison gelang den Bremervörder Leichtathleten bei der Bahneröffnung des
TSV Wehdel. Neben vielen persönlichen Bestleistungen konnten sich die A-Schüler-/innen Svea Knoop (W14) und Janosch Bieck
(M15) in insgesamt fünf Disziplinen für die Landesmeisterschaften in Hameln am 2. und 3. Juli qualifizieren.

SveaKnoopWehdel300411A

Svea Knoop

Ein Normen-Triple verbuchte dabei Svea Knoop für sich. Neben neuen Bestleistungen im
Hochsprung (1,61 Meter / 1. Platz) und im Weitsprung (5,07 Meter / 1. Platz) sicherte sie
sich auch in ihrem allerersten Hürdensprint über die 80 Meter in 13,81 Sekunden (2. Platz)
die Qualifikationsnorm. Mit ihren Trainingskolleginnen Martine Burfeindt, Bea Neumann und
Lea Duhme startete Svea Knoop dann noch über 4x100 Meter und in 54,30 Sekunden legte
das Quartett als Erste vor den Lokalmatadorinnen vom TSV Wehdel eine durchaus beacht-
liche Staffelzeit hin, die auch hier noch auf einiges hoffen lässt.
Janosch Bieck (M15) bestritt in Wehdel ebenfalls seinen erst Freiluftwettkampf und trotz
einer leichten Rückenverletzung zeigte der junge Bremervörder, dass sich das harte Winter-
training gelohnt hatte. Den Auftakt bildete für ihn das Kugelstoßen, in dem Janosch Bieck
erst leichte Startschwierigkeiten hatte, dann aber mit dem letzten Stoß mit einer Weite von
genau 15,00 Metern (Platz 1) seine Vormachtstellung in Niedersachsen unterstrich und
neben der Landesmeisterschafts- erneut auch die Landeskadernorm erfüllte.
Das Speerwerfen wurde auf Grund des böigen Gegenwindes dann zu einem wahren Poker-
spiel. Trotz alledem warf Janosch Bieck den Speer aber gleich im ersten Versuch auf die zu
diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht erwartete Weite von 56,86 Meter, was für ihn eine

Steigerung seiner persönlichen Bestleistung aus dem letzten Jahr von fast acht Metern bedeutete. Auch hier erfüllte Janosch Bieck
deutlich die Landesmeisterschafts- und Landeskadernorm (50,50 Metern) und gewann damit natürlich auch den Wettkampf mit
einem Vorsprung von fast 20 Metern.

Bevor jedoch die “Großen” am Nachmittag in Erscheinung traten, ging es für den Nachwuchs bereits am Vormittag zur Sache. Hier
tat sich besonders Andrè Höft (Schüler C / M10) durch einen Doppelsieg im Drei- und Vierkampf hervor, der vom Veranstalter mit
einer Medaille sowie einem Pokal gewürdigt wurde. B-Schülerin Annalena Merkouris (W13) sicherte sich mit einer neuen Bestleist-
ung im Hochsprung von 1,38 Metern den zweiten Platz.

==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 16. Mai 2011 (Von Klaus Michalski)
Svea Knoop ist Bezirksmeisterin im Blockwettkampf
Bremervörder Leichtathletin glänzt in Nienhagen mit Kreisrekorden, persönlichen Bestleistungen und einer Landes-
meisterschafts-Qualifikation

Bremervörde
(bz). Immer besser in Fahrt kommt die Bremervörder A-Schülerin Svea Knoop zu Beginn der diesjährigen Freiluft-
saison. Bei den Meisterschaften des NLV-Bezirks Lüneburg im Blockwettkampf (BWK) der Schüler und Schülerinnen in Nienhagen
holte sie sich nach dem guten Saisoneinstieg bei der Bahneröffnung in Wehdel (BZ berichtete) jetzt den Titel im Blockwettkampf
"Sprint/Sprung". Dabei verbesserte sie den bisher von der Bremervörderin Ellen Jordan gehaltenen Kreisrekord in der Altersklasse
W14 um sage und schreibe 174 Punkte auf insgesamt 2639 Zähler. Beim BWK handelt es sich um einen nur für die A- und B-
Schülerklassen ausgeschriebenen Mehrkampf, der beim Block "Sprint/Sprung" die Einzeldisziplinen 100m, 80m Hürden, Weit- und
Hochsprung sowie den Speerwurf beinhaltet. Für die mehr an den Wurf-, Stoß- und Laufdiziplinen orientierten Leichtathleten gibt es
dazu noch den BWK "Wurf" und "Lauf".
Einen weiteren Kreisrekord setzte Svea Knoop im zweiten Versuch des Weitsprungs und verbesserte mit einer Leistung von 5,34
Metern die 16 Jahre alte Bestmarke von Jessica Heins (TV Scheeßel) um einen Zentimeter. Damit nicht genug, ging es für die junge
Bremervörderin im Hochsprung mit einer Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung um drei Zentimeter auf 1,64 Meter weiter, dazu
warf sie den Speer auf die Weite von 26,28 Metern und erfüllte damit eine weitere Qualifikationsnorm für die Anfang Juli in Hameln
anstehenden Landesmeisterschaften der Schülerinnen. Mit den erzielten Ergebnissen im Blockwettkampf, hier vor allem in den
Sprungdisziplinen, gehört Svea Knoop jetzt mit zu den stärksten Leichtathletinnen der Altersklasse W14 in Niedersachsen.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
Ergänzung vom 18. Mai 2011
(km). Es ist etwas “untergegangen”: Mit den 2639 Punkten im Blockwettkampf “Sprint/Sprung” hat Svea Knoop auch den Bezirks-
rekord aus dem Jahr 2001 eingestellt und sie hält nun zusammen mit Romina Quell vom TSV Wiepenkathen den Bezirksrekord in
der Altersklasse W14.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 20. Mai 2011 (Von Klaus Michalski)
Fünf Kreismeistertitel und ein Kreisrekord für Bremervörder Leichtathleten
Bremervörde
(bz). Mit insgesamt fünf Titeln und einem Kreisrekord im Gepäck kehrten die Leichtathleten des TSV Bremervörde
von den Kreismeisterschaften im Drei- und Vierkampf und den Sprintstaffeln aus Lauenbrück nach Bremervörde zurück.

StaffelNeumannBurfeindtDuhmeKnoopLauenbrueck140511B

Bea Neumann, Martine Burfeindt,
Lea Duhme, Svea Knoop (von links)

Bild vergrößern

Einen überragenden Eindruck konnte erneut C-Schüler Andrè Höft (Altersklasse M10)
hinterlassen, der sowohl im Drei- als auch im Vierkampf mit 972 beziehungsweise 1207
Punkten die Kreismeistertitel nach Bremervörde holen konnte. Sein Bruder Maik Höft
sicherte sich in der M13-Klasse mit 1229 Punkten im Dreikampf nach einem spannenden
Duell mit dem Lokalmatadoren Calvin Riggers von der LG SG Fintel ebenfalls den Titel.
 A-Schülerin Svea Knoop (W14) war auch in Lauenbrück nicht zu bremsen und ließ der
Konkurrenz vor allem durch ihre überragenden Hoch- und Weitsprünge wenig bis gar keine
Chancen. Die junge Bremervörderin stellte mit 2067 Punkten im Vierkampf einen weiteren
Kreisrekord auf, der bisher mit 1940 Punkten von Mareike Schuster von der LAV Zeven ge-
halten wurde.
Auch die Bremervörder A-Schülerinnen-Staffel konnte in der Besetzung Martine Burfeindt,
Bea Neumann, Lea Duhme und Svea Knoop ganz souverän den Titel über 4x100 Meter vor
den beiden Staffeln des TuS Rotenburg gewinnen. Nach einem etwas unglücklichen dritten
Wechsel - Svea Knoop mußte dabei als Schlußläuferin das Tempo wieder etwas heraus-
nehmen, um nicht den Wechselraum zu überlaufen - kam das Quartett mit einer Zeit von

54,71 Sekunden ins Ziel. Damit erreichten die vier Mädels zwar nicht ganz ihr Ergebnis aus Wehdel (54,30 Sekunden), konnten
aber trotzdem auch die außer Konkurrenz gestarteten A-Schülerinnen des VfL Stade (54,81) auf den zweiten Platz verweisen.

==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 25. Mai 2011 (Von Klaus Michalski)
Speerwurf-Silber für Janosch Bieck bei den "Halleschen Werfertagen"
Bremervörde
(bz). Mit einem hervorragenden zweiten Platz und einer überzeugenden Weite von 55,62 Metern im Speerwurf der
A-Schüler konnte sich Janosch Bieck vom TSV Bremervörde bei den "Halleschen Werfertagen" nun endgültig in der nationalen
Werferspitze seiner Altersklasse etablieren. Bei der Zwei-Tage-Veranstaltung in Halle an der Saale treffen sich jedes Jahr Athleten
aus Deutschland und dem Ausland, um ihre Form zu überprüfen und vor allem, um notwendige Qualifikationsnormen für Meister-
schaften aller Ebenen zu erfüllen. Im Vormittagsprogramm messen sich die Nachwuchsathleten, während am Nachmittag Spitzen-
athleten wie Robert Harting, Betty Heidler, Matthias de Zordo oder Ralf Bartels in Aktion treten. Das alles überragende Ergebnis in
diesem Jahr war am Sonnabend der Hammerwurf-Weltrekord von Betty Heidler. Mit 79,42 Meter pulverisierte die Frankfurterin die
alte Bestmarke der polnischen Weltmeisterin Anita Wlodarczyk (78,30 m) und holte damit den ersten Weltrekord für die deutsche
Leichtathletik in einer Olympia-Disziplin seit fast 23 Jahren.
Aber auch die Leistung von Janosch Bieck konnte sich durchaus sehen lassen. Zwar kam der Bremervörder Leichtathlet nicht ganz
an seine diesjährige Bestleistung von 56,86 Metern heran, er bestätigte aber mit einer konstanten Serie von Würfen weit über der
50 Meter-Marke seine Klasse. “Ich habe mich doch noch ein wenig schlapp gefühlt”, so der Kommentar von Janosch Bieck nach
dem frühen Aufstehen um 3.00 Uhr und der vierstündigen Autofahrt. Gemeldet war der Bremervörder auch für das Kugelstoßen,
eine Teilnahme an beiden Wettbewerben war aber aufgrund des erst nach Meldeschluß erstellten Zeitplanes nicht möglich. Auf
jeden Fall ist ein Start bei den Werfertagen im nächsten Jahr allein schon wegen der bei dieser Veranstaltung herrschenden ein-
maligen Atmosphäre wieder fest eingeplant.
==> www.hallesche-werfertage.de 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 27. Mai 2011 (Von Klaus Michalski)
Svea Knoop im Höhenrausch
Bremervörder A-Schülerin stellt Hochsprung-Bezirksrekord ein

“Immer ein bisschen höher”, scheint die Devise der 14-jährigen Svea Knoop vom TSV Bremervörde zu sein. Beim Bezirksentscheid
des Schulwettbewerbes “Jugend trainiert für Olympia” in Winsen/Luhe ging sie am vergangenen Mittwoch für das Gymnasium
Bremervörde an den Start. In ihrer Paradedisziplin, dem Hochsprung, übersprang Svea Knoop im dritten Versuch die Höhe von 1,72
Meter (Bestleistung bisher 1,64 Meter) und das bedeutete die Einstellung des Bezirksrekordes in ihrer Altersklasse W14. Diesen
hält die Bremervörderin jetzt zusammen mit vier weiteren Athletinnen, die Rekorde stammen dabei aus den Jahren 1976, 85, 87 und
93. Dazu erfüllte Svea Knoop die Landeskadernorm in der Altersklasse W15, schob sich in der aktuellen Deutschen Schülerbesten-
liste auf den zweiten Platz und verbesserte den bisher von ihr mitgehaltenen Hochsprung-Kreisrekord im Hochsprung um acht Zenti-
meter.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vier Bezirkstitel und je ein Kreis- und Bezirksrekord in Oldendorf
(km - 7.6.2011)
. Vier Titel und zwei Rekorde waren die herausragenden Leistungen der Bremervörder Leichtathleten am letzten
Sonntag bei den Einzelmeisterschaften des NLV-Bezirk Lüneburg in Oldendorf. A-Schüler Janosch Bieck (M15) wurde Bezirks-
meister im Speerwurf (56,68 m) und im Kugelstoßen (15,62 m / neuer Kreisrekord), Svea Knoop (W14) holte sich die Titel im Weit-
sprung (5,07 m) und im Hochsprung (1,73 m). Mit der Höhe von 1,73 Meter verbesserte Svea den bis dato von ihr zusammen mit
vier weiteren W14er-innen gehaltenen Bezirksrekord (1,72 m) um einen Zentimeter und nach den bisher bekannten Ergebnissen
vom letzten Wochenende steht Svea auch in der aktuellen Landesbestenliste weiterhin auf Platz Eins. 
==> Ein ausführlicher Bericht von den Bezirksmeisterschaften kommt im Lauf der Woche.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 10. Juni 2011 (Von Klaus Michalski)
Vier Bezirkstitel für Bremervörder Leichtathleten
Svea Knoop setzt Höhenflug mit neuen Bezirksrekord im Hochsprung fort

Bremervörde (bz). Insgesamt vier Titel für den TSV Bremervörde holten Svea Knoop und Janosch Bieck bei den Bezirksmeister-
schaften der Schülerinnen und Schüler A am vergangenen Wochenende in Oldendorf. Den Anfang machte Janosch Bieck (M15) im
Kugelstossen, wo er mit einer Siegesweite von 15,62 Metern den Zweitplatzierten (13,08 Meter) deutlich hinter sich ließ.

SveaKnoop2011A

Svea Knoop

Zudem erreichte er zum wiederholten Male die geforderte Landeskadernorm und verbesserte den alten
Kreisrekord von 15,44 Metern, gehalten von Christian Wolf (LAV Zeven) aus dem Jahre 1996, um 18
Zentimeter.
Zur gleichen Zeit stand für Svea Knoop (W14) der Hochsprung an, bei dem sich aufgrund eines großen
Teilnehmerfeldes allerdings erhebliche Verzögerungen einstellten, so das die Bremervörderin erst nach
zwei Stunden Wartezeit in den Wettkampf einsteigen konnte. Dann ging aber alles ganz schnell: Ab ihrer
dritten Sprunghöhe von 1,51 Metern war sie allein im Wettkampf, verzichtete auf einige Höhen und ließ
die Latte dann auf noch nie von ihr übersprungene 1,73 Meter auflegen. Nach zwei sehr knapp gerissen-
en Sprüngen meisterte sie diese Höhe im dritten Versuch und stellte damit einen neuen Bezirksrekord im
Hochsprung auf. Nachdem die bisherige Bestmarke von 1,72 Meter von Svea Knoop und vier weiteren
W14erinnen gehalten wurde (BZ berichtete), ist sie jetzt alleinige Inhaberin des Bezirksrekordes, führt die
Landesbestenliste an und liegt in der aktuellen Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes bei
den A-Schülerinnen (U16) auf dem dritten Platz mit gleicher Sprunghöhe wie die Zweitplatzierte.
Anschließend ging es aufgrund eines ungünstigen Zeitplanes und der Verzögerung beim Hochsprung direkt

weiter zum Weitsprung, bei dem sich Svea Knoop ohne vorherige Anlaufkontrollen direkt in den Wettkampf einbringen musste. Doch
auch hier bewies sie ihr Können und holte sich mit einer Weite von 5,07 Metern ihren zweiten Bezirksmeistertitel.
Ebenfalls mit deutlichen Zeitverzögerungen musste Janosch Bieck im Speerwerfen zurechtkommen, ließ aber mit seiner Sieges-
weite von 56,68 Metern dem Zweitplatzierten Tim Knobbe vom TuS Rotenburg (39,23 Meter) nicht den Hauch einer Chance. Auch
hier überbot Janosch Bieck erneut die geforderte Landeskadernorm von 50,50 Metern deutlich und unterstrich damit seine vordere
Platzierung in der aktuellen Deutschen U16-Bestenliste.
Mit Spannung darf man jetzt auf die am ersten Juli-Wochenende in Hameln stattfindenden Landesmeisterschaften der Schüler und
Schülerinnen A warten, wo beide Bremervörder mit guten Chancen auf Top-Platzierungen an den Start gehen werden. 
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 16. Juni 2011 (Von Klaus Michalski)
Neuer Kugelstoß-Kreisrekord durch Janosch Bieck
Bremervörde
(bz). Einen überaus erfolgreichen Ausflug in das westfälische Bad Oeynhausen unternahm am Pfingstmontag der
Bremervörder Janosch Bieck. Beim Pfingstsportfest der TG Werste erzielte der A-Schüler im Kugelstoßen mit 15,82 Metern eine
neue persönliche Bestleistung und verbesserte den erst vor wenigen Tagen von ihm selbst aufgestellten Kreisrekord der Altersklasse
M15 (BZ berichtete) erneut um 20 Zentimeter. Dabei konnte Janosch Bieck eine Ergebnisserie hinlegen, bei der alle Stöße deutlich
über die 15-Meter-Marke gingen. Bei den Landesmeisterschaften Anfang Juli in Hameln erhofft sich der junge Bremervörder dann
endlich den ersehnten Stoß über die angepeilte 16-Meter-Marke.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite