.

Aktuelles aus der Abteilung (Juli bis September 2011)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 11.7.2011 aktualisiert.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 8. Juli 2011 (Von Klaus Michalski)
Zwei Landestitel für Janosch Bieck
Bremervörder siegt im Kugelstoßen und Speerwurf / Svea Knoop gewinnt Hochsprung-Silber

Bremervörde
(bz). Überaus erfolgreich gestaltete sich das letzte Wochenende vor den Sommerferien für die Bremervörder Leicht-
athleten. Bei den gemeinsamen Meisterschaften der Landesverbände aus Niedersachsen und Bremen in Hameln gewann Janosch
Bieck (Altersklasse M15) die Titel im Speerwurf und im Kugelstoßen, Svea Knoop (W14) wurde Landesvizemeisterin im Hoch-
sprung.
Bei den äußeren Bedingungen in der Rattenfängerstadt mit Temperaturen um 12 Grad, Regen und stürmischen Wind an beiden
Wettkampftagen waren "eigentlich" vor allem in den technischen Disziplinen nicht unbedingt Bestleistungen zu erwarten. Unge-
achtet dessen wurde A-Schüler Janosch Bieck am Sonnabend im Kugelstoßen seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 15,87
Meter souverän den Landestitel vor den Zwillingen Jan und Torben Walter von der LG Bremen-Nord. Dabei hätte jeder der sechs
Stöße mit einem Abstand von mehr als einem Meter zum Titelgewinn gereicht, als “Zugabe” verbesserte Janosch Bieck noch den
von ihm selbst gehaltenen Kreisrekord erneut um fünf Zentimeter.
Sonntag stand dann am späten Nachmittag der Speerwurf an und auch hier kämpften die Athleten mit Regen, nasser Anlaufbahn
und böigem Wind. Janosch Bieck ließ sich davon aber nicht beeindrucken, agierte hoch konzentriert und übernahm nach dem
dritten Versuch (56,43m) die Führung in diesem Wettbewerb. Im letzten Versuch verbesserte er seine bisherige Bestleistung dann
noch um fast einen Meter auf 57,63 Meter und gewann damit auch hier vor den Bremer Zwillingen seinen zweiten Landestitel.
Für Nachwuchsspringerin Svea Knoop verlief das Wochenende nicht ganz so erfolgreich wie erhofft. Im Hochsprung am Sonnabend
machte die Kälte der jungen Athletin zu schaffen, übersprungene und sie selber nicht zufriedenstellende 1,66 Meter reichten der
Bremervörderin hinter Christin Repnak vom MTV Mellendorf (1,69) aber zur Vizelandesmeisterschaft. Die ebenfalls geplante Teil-
nahme am Weitsprung am nächsten Tag musste Svea Knoop dann leider krankheitsbedingt absagen.
Am letzten Schultag stand noch das traditionelle Feriensportfest in Wehdel an (Bericht folgt) und nach einer ausgiebigen Wett-
kampfpause während der Sommerferien warten dann noch zwei weitere Höhepunkte auf die beiden Athleten des TSV Bremervörde:
Svea Knoop wird voraussichtlich an den Deutschen Schülermehrkampfmeisterschaften in Cottbus teilnehmen, anschließend geht
es für sie und Janosch Bieck zu den Norddeutschen Schülermeisterschaften in den Einzeldisziplinen nach Rostock.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 10. Juli 2011 (Von Klaus Michalski)
Bestzeiten und Klassensiege für Bremervörder Langstreckler
Bremervörde
. Bestzeiten und drei Klassensiege konnten die Langstreckler des TSV Bremervörde aus dem Schüler- und Jugend-
bereich bei den Straßenläufen in Bothel und Kutenholz für sich verbuchen. Beim 7. Eschfeldlauf in Bothel startete Hannah Henrich

LasseHohmeyerNilsHannesKlotz030711KutenholzA

Lasse Hohmeyer und Nils Hannes Klotz (von links)

(weibl. Jugend A) über die 10-Kilometer-Distanz. Bei Dauerregen und einem streckenweise
heftigen und die Laufzeiten drückenden Gegenwind wurde die Bremervörderin in 44:46 Mi-
nuten Dritte im Gesamteinlauf der weiblichen Teilnehmer und Erste in ihrer Altersklasse.
Dabei verbesserte die 17-jährige ihre bisherige Bestzeit um 31 Sekunden und übernahm
damit jetzt in der aktuellen Landesbestenliste den 1. Platz bei der weiblichen Jugend A.
Beim 12. Straßenlauf des VfL Kutenholz starteten einen Tag später Nils Hannes Klotz
(männl. Jugend B) und Lasse Hohmeyer (Schüler A) über fünf Kilometer und beide konnten
dort bei etwas besseren Bedingungen als in Bothel auch ihre Altersklassen gewinnen. Nils
Hannes Klotz lief 18:31 Minuten, verbesserte sich damit um drei Sekunden und wurde zu-
dem Zweiter im Gesamteinlauf. Für Lasse Hohmeyer war es der erste Straßenlauf über-
haupt und nach nur wenigen Trainingskilometern im Vorfeld kam der TSV-Neuzugang nach
guten 19:47 Minuten als Siebter im Gesamteinlauf ins Ziel. Mit dieser Zeit hat sich Lasse
Hohmeyer auf Anhieb auch gute Platzierungen in den aktuellen Bestenlisten erkämpft, da

der 5-Kilometer-Straßenlauf nur in den Schülerklassen auch ein bestenlistenfähiger Wettbewerb ist.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 11. Juli 2011 (Von Klaus Michalski)
Der “Hammer” mit der Kugel
Janosch Bieck verbessert Bezirksrekord im Kugelstoßen um 39 Zentimeter !
Bremervörde
. Auch in diesem Jahr waren am letzten Schultag vor den Sommerferien die Leichtathleten des TSV Bremervörde aus

JanoschBieck2011E

Janosch Bieck

dem Schülerbereich beim traditionellen Feriensportfest des TSV Wehdel am Start. Neben einer Reihe guter
Ergebnisse lieferte A-Schüler Janosch Bieck im Kugelstoßen der Altersklasse M15 die Top-Leistung des
Tages ab. Der amtierende Landesmeister stieß das vier Kilogramm schwere Gerät auf 16,40 Meter und
stellte damit einen neuen Bezirksrekord auf. Dieser wurde seit 1994 mit 16,01 Meter von Mark Schober vom
VfL Stade gehalten.
Nach Regen und Kälte bei den Meisterschaften in Hameln (BZ berichtete) startete der Bremervörder in
Wehdel bei optimalen Bedingungen mit 15,50 Meter, ließ im zweiten Versuch 16,05 folgen und hatte damit
bereits auch schon sein lange anvisiertes Ziel – die 16-Meter-Marke – erreicht. Im dritten Versuch landete
die Kugel dann selbst mit einem “technisch nicht einmal einwandfreien Gewaltstoß”, so der Kommentar von
Vater und Trainer Marcus Bieck, bei den besagten 16,40 Meter. Danach gab es noch einen weiteren Ver-
such mit 16,29 Meter, auf die beiden letzten Versuche wurde dann verzichtet.
Mit den 16,40 Metern machte Janosch Bieck in der aktuellen deutschen Bestenliste mehrere Plätze gut
und rangiert dort derzeit auf Platz Fünf, im Speerwerfen liegt er nach seinem Wurf in Hameln (57,63 Meter)
auf Platz Drei in Deutschland.

==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite